Radreiseanalyse

55 Prozent der Deutschen nutzen ihr Rad bereits für Ausflüge und Radreisen

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat seine Radreiseanalyse 2020 veröffentlicht. 77 Prozent der Deutschen fahren demnach gelegentlich bis regelmäßig mit dem Rad. 74 Prozent davon nutzen das Rad für Alltagswege, 55 Prozent auch für Ausflüge und Radreisen, 29 Prozent überwiegend für sportliche Zwecke. Dazu ADFC-Tourismusexpertin Louise Böhler: „Vor zehn Jahren waren vor allem technisch topausgestattete Männer im mittleren Alter auf langen Strecken mit dem Rad unterwegs, heute ist das Bild deutlich diverser und die Arten der Radreisen sind vielfältiger.“ Bezogen auf die radfahrende Bevölkerung haben 64 Prozent 2019 mindestens einen Tagesausflug mit dem Fahrrad unternommen. Der Anteil der Reisenden, die im vergangenen Jahr mindestens eine Radreise mit mindestens drei Übernachtungen gemacht hat, beträgt 8 Prozent und entspricht rund 5,4 Millionen Personen. 78 Prozent der Urlauber, die 2019 einen Radurlaub gemacht haben, wollen dies 2020 wiederholen. Die ADFC-Radreiseanalyse ist eine repräsentative Onlinebefragung des Fahrradclubs unter 8.122 Menschen in Deutschland und fand zum 21. Mal statt.

 IMG_8282.JPG 

letzte Änderung: 09.06.2016