Werra.jpg

Werra: Bummeltour von Meiningen bis Hann. Münden


Werra Radweg.jpg
Für vergrößerte Kartenansicht bitte klicken.

Freuen Sie sich auf eine gemütliche Radreise durch viel Natur. Nehmen Sie sich dabei die Zeit zum Entdecken pittoresker Fachwerkorte, altehrwürdiger Kurorte sowie stattlicher Burgen. Beginnen Sie Ihre Bummeltour entlang der Werra in der Theaterstadt Meiningen, staunen Sie über die weltberühmte Wartburg bei Eisenach und lassen Sie sich verwöhnen von den wohltuenden Sole-Heilbäder in Bad Salzungen und Bad Sooden-Allendorf.

Genießen Sie auf knapp 250 km gut befestigte zumeist asphaltierte Radwege, Wirtwirtschaftswege sowie ruhige Nebenstraßen. Da auf dem Werra-Radweg nur wenige Steigungen zu meistern sind und Sie verwöhnt werden von der einheitlichen, hervorragenden Beschilderung ist diese Radreise zum Bummeln bestens geeignet.

Gesamtkilometer: ca. 250 km


  • Individuelle Einzeltour
  • Buchungscode WR-Bummel: 8 Tage / 7 Nächte
  • Termin: jeden Sonntag, von April bis Oktober
  • Streckencharakter: Flussradweg Anfangs im Quellgebiet stark dann stetig leicht bergab führend
  • Anreise / Abreise: Eigenanreise mit PKW, Bahn oder Flugzeug, Transfer auf  Anfrage
  • Parken / Hotel: begrenzt vor Ort gratis

1. Tag: Sonntag - Meiningen Anreise

Freuen Sie sich auf die historische Theaterstadt Meiningen – es lohnt sich! Die liebevoll restaurierte Altstadt und das Schloss Elisabethenburg erwarten Sie. Die 1682 – 1692 erbaute barocke Dreiflügelanlage war bis 1918 die Residenz der Herzöge von Sachsen-Meiningen, heute befinden sich hier das Rathaus, die Schlosskirche, das Stadtarchiv und die Meininger Museen. Probieren Sie am Abend die Mäninger Hüt’s mit Brüh, eine regionale Spezialität (Thüringer Klöße mit Braten und Rotkohl). DB Anreise möglich/ Parkplatz am Hotel/ Leihräder am Hotel.

2. Tag: Montag - Meiningen - Bad Salzungen, ca. 43 km

Entdecken Sie auf Ihrer ersten Radetappe Wasungen, eine der ältesten Siedlungen der Region. Der historische Stadtkern blieb im Wesentlichen über Jahrhunderte unverändert. Staunen Sie über stattlichen Adelshöfe, stolze Bürgerhäuser sowie über das ehemalige Damenstift (errichtet 1596 von Bernhard Marschalk von Ostheim als Stiftshaus für verarmte adelige Damen). Nach lohnenswerter Pause radeln Sie gemütlich auf dem Werra-Radweg in das Land der weißen Berge nach Bad Salzungen mit seinem kleinen Burgsee und dem historischen Gradierwerk. Hier rieselt noch heute die wohltuende Sole von den Reisigwänden. Besuchen Sie das sehenswerte Gradierwerk und inhalieren Sie bei einem Rundgang den gesunden wohltuenden Sole-Nebel. Frisch vitalisiert lassen Sie den Abend in Deutschlands einzigartigen Keltenbad wohlgelaunt ausklingen.

 Radfahren_in_Thüringen_Werra_Radweg_Bad Salzungen Gradierwerk.JPG 

3. Tag: Dienstag - Bad Salzungen – Dankmarshausen/ Obersuhl, ca. 40 km

Zwischen den Südhängen des Thüringer Waldes und den beeindruckenden Kuppen der Rhön bringt Sie der Werratal-Radweg zur Werrabrücke in Vacha. Diese eindrucksvolle 225 Meter lange Steinbogenbrücke aus dem Mittelalter verbindet das thüringische Vacha mit dem hessischen Philippsthal. Lange Zeit lag die Brücke unmittelbar auf der Innerdeutschen Grenze. Seit 1990 wird sie auch Brücke der Einheit genannt und wurde zu einem Symbol für die Wiedervereinigung Deutschlands. Nach einem gemütlichen Bummel durch die Fachwerk-Altstadt von Vacha radeln Sie anschließend entlang der Werra nach Heringen, das seit über 100 Jahren vom Kalibergbau geprägt ist. Schon von Weitem sichtbar ist der beeindruckende Salzberg Monte Kali mit einer Gipfelhöhe von ca. 200 m. Wer möchte kann sich einer geführten Wanderung anschließen und genießt vom Gipfel einen grandiosen Weitblick. Je nach gebuchter Kategorie übernachten Sie heute entweder in Dankmarshausen (Kategorie B) oder in Obersuhl (Kategorie A).

4. Tag: Mittwoch - Dankmarshausen - Eisenach, ca. 37 km

Heute radeln Sie vorbei an vielen Naturschutzgebieten, Seen und Vogelbeobachtungsständen nach Eisenach. Freuen Sie sich auf das kleine Städtchen zu Füßen der Wartburg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Mittelalter war die Wartburg Sitz der Landgrafen von Thüringen. 1521 übersetzte dort Martin Luther das Neue Testament vom Griechischen in die deutsche Sprache. Nehmen Sie sich Zeit und schließen Sie sich einer Führung auf der Wartburg an. Doch auch im Zentrum von Eisenach locken interessante Museen, denn Eisenach war auch Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach. Das liebevoll gestaltete Museum im Lutherhaus ist ebenso wie das Bachhaus unbedingt einen Besuch wert.

 Radfahren_in_Thüringen_Werra_Eisenach Wartburg Zugbrücke.jpg 

5. Tag: Donnerstag - Eisenach – Treffurt, ca. 43 km

Etwas schwer fällt der Abschied von Eisenach, doch es geht weiter durch eine bezaubernde Landschaft. Auf dem Werra-Radweg radeln Sie vorbei an senkrecht aufragenden Kalkklippen und durch mittelalterliche Dörfer. Entdecken Sie unterwegs die romantische Burganlage von Creuzburg und legen Sie hier eine gemütliche Pause ein. Freuen Sie sich auf Treffurt mit seinem denkmalgeschützten Stadtkern und den vielen schönen Fachwerkhäusern. Bummeln Sie durch romantische Gassen und staunen Sie über das Rathaus aus der Renaissancezeit, das zu den schönsten mittelalterlichen Fachwerk-Rathäusern Deutschlands zählt! Zusammen mit dem restaurierten Marktplatz und den angrenzenden Häusern bildet es ein bewundernswertes Gesamtensemble.

6. Tag: Freiag - Treffurt – Bad Sooden-Allendorf, ca. 43 km

Durch das Niemandsland der ehemaligen Grenze rollen Sie heute durch das Land der Kirschen, das sich im Frühjahr zur Zeit der Kirschblüte in ein strahlendes Blütenmeer verwandelt. Legen Sie eine Pause in Eschwege ein, das über 1.000 Fachwerkhäuser mit herrlichen Schnitzereien bietet. Lauschen Sie dem Glockenspiel am Alten Rathaus und entdecken Sie den Dietemann, eine Symbolfigur der Eschweger. Der Dietemann zeigt sich zu jeder vollen Stunde und bläst kräftig in sein Horn. Anschließend rollen Sie durch die weiten Flussauen der Werra, vorbei an stolzen Burgen bis Bad Sooden-Allendorf. Salz und Sole bestimmten hier seit Jahrhunderten die Geschichte der Stadt. Überzeugen Sie sich selbst von der wohltuenden Naturkraft der Sole bei einem Rundgang durch das Gradierwerk oder genüsslich bei einem Bad in der Werratal Therme. Genießen Sie den bezaubernden Kurpark mit lauschigen Ecken und lassen Sie den Abend gemütlich in einem Restaurant in der sehenswerten Altstadt mit seinen gut erhaltenen Fachwerkhäusern ausklingen.

7. Tag: Samstag - Bad Sooden-Allendorf - Hann. Münden, ca. 40 km

Weitere Kilometer durch das Land der Kirschen rollen Sie am Vormittag bis zur Kirschenstadt Witzenhausen, wo schon seit 1573 Kirschen angebaut werden. Jedes Jahr erneut taucht die gesamte Region im April/ Anfang Mai ein in ein strahlendes Blütenweiß. Im Juni werden dann die leckersten Kirschen angeboten. Wohlgelaunt radeln Sie bis nach Hann. Münden am Zusammenfluss von Werra und Fulda. Freuen Sie sich auf das Fachwerkstädtchen, denn es bietet ein wunderschönes geschlossenes mittelalterliches Stadtbild. Staunen Sie über das Fachwerk Rathaus und lassen Sie Ihre Bummeltour am Abend „nach getaner Arbeit“ genüsslich ausklingen.

8. Tag: Sonntag - Hann. Münden/ Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre erlebnisreiche Bummeltour und Ihr Radurlaub an der schönen Werra im Hotel. Wer weiter radeln möchte, kann von Hann.Münden auf dem Weser-Radweg noch bis zur Nordsee radeln.

  • 7 Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

... gelten pro Person inkl. Frühstück

  Kat. A Kat. A Kat. B Kat. B
Code WR-Bummel DZ EZ-Zuschlag DZ EZ-Zuschlag
Nebensaison 643 € 190 € 576 € 170 €
Hauptsaison 698 € 190 € 625 € 170 €

Leihräder während der Tour: 

Code L-Rad E-Bike
WR-Bummel 70 € 180 €

Zusatznächte:

Ort DZ EZ
Meiningen Kat. A 54 € 77 €
Meiningen Kat. B 54 € 77 €
Hann. Münden Kat. A 54 € 79 €
Hann. Münden Kat. B 46 € 60 €

Vor- und Rücktransfer zusätzlich buchbar:

  • Hann. Münden - Meiningen: Auf Anfrage

Saisonzeiten:

Saison 1: 18.04. - 25.04.2021 und  03.10. - 17.10.2021

Saison 2: 02.05. - 26.09.2021

Bitte beachten Sie: Vor Ort anfallende Kosten wie Bettensteuern, Kurtaxen oder Tourismus-Förderabgaben sind nicht im Reisepreis enthalten und können direkt vor Ort von Ihnen beglichen werden.

Informationen zu Kinderermäßigungen


WOLLEN SIE DIE REISE BUCHEN ODER HABEN SIE EINE REISEANFRAGE?

Dann füllen Sie dieses Formular aus oder rufen Sie uns an: 03691 / 88 67 277.

 

*
*
*
*
*
*


*
*


letzte Änderung: 08.06.2021